Name: Gast
Drachen: (noch) keine
Punkte: (noch) keine
Gold: 1800
Forum  News  Highscore  Dragopedia  06.12.2021 22:50:29 Uhr

Beweise Dich als meisterhafter Stratege, schlauer Händler und kluger Herrscher in Dragosien, dem Land der Drachen.

Errichte eine Siedlung, baue eine Drachenzucht auf und messe Dich in der königlichen Liga der Drachen.

Spiele online, direkt im Browser, in einer Welt mit realen Spielern, echter Strategie, friedlichem Handel und sportlichem Vergleich.

Kostenlos mitspielen:

Spielername:

Passwort:

E-Mail:

Spielerprofil von ena aus enasien.
X
3
2
1

Stadt: enasien
Punkte: 989 (Rang 26344 bei 102076 Spielern)
Dabei seit: 06.10.2021
Drachen:  -
Gilde:  -
Freunde: Fafna  Wernzl  Gimli  Eddy-Kimble  Lights  DasHuhn 
Geschenke: Besucher haben heute ungefähr 0 Geschenke verteilt

Profil Seite 1:


Begrüßungstext:
Willkommen
Meine Hobbys:
Seht Euch um. Ueber Gaestebucheintraege freue ich mich.

Zurueck schenke ich wegen Zeitmangel nicht.

Danke fuer euer Verstaendnis.
=
Wegen Ansteckungsgefahr bleiben die Stadttore geschlossen.
Mein Beruf:
Das Leben ist schön...

Es ist so schön nach einer langen Nacht
den Morgen zu begrüßen,
der uns fröhlich macht.
Der Sonnenaufgang ist so schön
um zuversichtlich in den Tag zu gehen.

Der Hoffnung ein bisschen Nahrung geben
dass alles einen Sinn hat im Leben,
mit Leuten reden, die dich versteh´n,
dann weißt du, das Leben ist so schön!

Eine Nachricht kommt aus weiter Ferne
du freust dich soo und hast es gerne
und weißt, du bist nicht allein -
wie schön kann doch das Leben sein.

Im Gras zu liegen, die Wolken seh´n,
barfuss am Strand spazieren geh´n,
lachen und tanzen die ganze Nacht,
ist was das Leben herrlich macht.

Mit Freunden schöne Zeiten erleben,
nicht nur nehmen sondern auch geben,
erwartungsvoll in die Zukunft seh´n -
dann weißt du, das Leben ist schön.

Du sitzt im Grünen, weißt sofort:
hier will ich niemals wieder fort!
Aber die Welt hat noch soviel zu geben:
nämlich - das Abenteuer Leben

Genieße es so lange Du kannst! ;)
Mein Schulabschluss:
Das Lied des Barden ist zu Ende.
Das Lautenspiel vergangen.
Stumm stehen wir und fassungslos versuchen, den letzten Ton zu fangen und ihn zu halten, ihn niemals los zulassen

Er brachte mit seinen Liedern Freude und Lachen an jeden Ort. Wie kein zweiter zog er die Zuhörer in seinen Bann. Nur selten gibt es Barden, wie er einer war.
In jeder Taverne, wo Lieder erklingen an Lagerfeuern, wo Barden singen an jedem Ort, zu jeder Zeit, wenn wir zusammen sind bist du dabei. Niemals vergessen - Niemals sollen deine Lieder enden.
Meine Zukunftspläne:
Hier soll eine florierende Stadt entstehen und irgendwann Drachen durch die Lüfte fliegen... wenn ich rausgefunden habe wie das funktioniert.
Mein Lebensmotto:
Carpe Diem
Ich wohne:
Lesen
Das Buch "Welt der tausend Ebenen" von Philipp Jose Farmer
(wenn ich die Zeit finde)
Glück ist für mich:
Mit einem Lächeln

Ich hänge dir mit einem Lächeln
leuchtende Sterne an den Himmel.
Möge dein neuer Morgen
friedlich beginnen.

(© Jo M. Wysser)
Meine Träume:
Der Werwolf

Ein Werwolf eines Nachts entwich
von Weib und Kind, und sich begab
an eines Dorfschullehrers Grab
und bat ihn: Bitte, beuge mich!

Der Dorfschulmeister stieg hinauf
auf seines Blechschilds Messingknauf
und sprach zum Wolf, der seine Pfoten
geduldig kreuzte vor dem Toten:

"Der Werwolf", - sprach der gute Mann,
"des Weswolfs"- Genitiv sodann,
"dem Wemwolf" - Dativ, wie man's nennt,
"den Wenwolf" - damit hat's ein End.'

Dem Werwolf schmeichelten die Fälle,
er rollte seine Augenbälle.
Indessen, bat er, füge doch
zur Einzahl auch die Mehrzahl noch!

Der Dorfschulmeister aber mußte
gestehn, daß er von ihr nichts wußte.
Zwar Wölfe gäb's in großer Schar,
doch "Wer" gäb's nur im Singular.

Der Wolf erhob sich tränenblind -
er hatte ja doch Weib und Kind!!
Doch da er kein Gelehrter eben,
so schied er dankend und ergeben.

Christian Morgenstern

Ein Klassiker, aber immer wieder schön^^...

https://www.youtube.com/watch?v=p6TZmN9-gRE

viele Grüße von
Ich liebe:
Martins Tag !
Ein Gedicht von Schreibmaus
Martins Tag !

Ich komm mit meiner Laterne
bringe dir des Lichtes Schein,
das mach ich wirklich gerne
so bist du nicht allein.

Ich teil mit dir die Stunden
gebe dir von meiner Zeit,
erzählen uns Geschichten
bin zum Zuhören gern bereit.

Weißt du noch wie wir damals
als wir noch Kinder waren,
durch die Straßen zogen
hatten Laternen an.

Sangen aus vollem Halse
unser Martins – Lied,
über uns die Sterne,
der Mond zog mit uns mit.

Heut bring ich dir ein Lichtlein
ich teil es gern mit dir
es ist der Sinn vom Martins-Tag
ich stell’s vor deine Tür




Realer Name: ena

Frühere Spielernamen: Arena

Anzeige



Tooltip